Studienstruktur

Das Fernstudium ist in Modulen angelegt und so konzipiert, dass es neben einer Vollzeitbeschäftigung studierbar ist. Es umfasst Module mit aktuellen technischen Inhalten mit engem Praxisbezug in den Schlüsselgebieten Zuverlässigkeit und funktionale Sicherheit. Der berufsbegleitende Studiengang dauert 6 Semester und hat 120 ECTS-Punkte. Dies entspricht einem 4-semestrigen Vollzeit-Präsenzmasterstudium.

Fachbezogene Grundlagenmodule vermitteln benötigtes Hintergrundwissen, fachübergreifende Module erfüllen die interdisziplinären Qualifikationsanforderungen. Ein Teamprojekt erlaubt Gelerntes auf eine sicherheitstechnische Fragestellung der Praxis anzuwenden sowie dies im Team zu hinterfragen, bevor sich die Studierenden einer ähnlichen Situation mit ihrer jeweiligen Masterarbeit individuell stellen. Angebotene Wahlpflichtfächer runden mit ihrer fachlich-vertiefenden Wissensvermittlung in ausgewählten Themengebieten die angestrebte Studiengangsqualifikation ab.

Wie sieht ein Semester im Fernmaster aus?