Zuverlässigkeitsingenieurwesen

Videomitschnitt - Infotermin 20.05.2022 - WS 2022/23

Auf einen Blick

Bei technischen Geräten, Maschinen oder Anlagen sind Zuverlässigkeit und Sicherheit entscheidende Kriterien. Sichere und zuverlässige Produkte mit marktgerechten Preisen zu entwickeln ist keine leichte Aufgabe. Mängel in diesem Bereich können materielle und gesundheitliche Schäden nach sich ziehen, das Firmenimage beschädigen und sogar zu strafrechtlichen Konsequenzen führen.

In traditionellen Studiengängen wurde dieser Themenkomplex bislang nicht ausreichend berücksichtigt. Vor allem durch die Qualifikation auf akademischem Niveau fördert daher dieser neue Studiengang Karrierechancen in vielerlei Hinsicht.

Der Masterstudiengang Zuverlässigkeitsingenieurwesen (ZSQ) richtet sich an Bachelorabsolventen der Elektrotechnik, der Prozesstechnik, des Maschinenbaus oder artverwandter Disziplinen. Mit diesem Studium bieten wir Ingenieurinnen und Ingenieuren eine Weiterbildung in Zuverlässigkeitstechnik, Qualitätsmanagement und funktionaler Sicherheit an. Für beruflich Qualifizierte bieten wir mit dem Techniker zum Master zudem ein spezielles Einstiegsprogramm. 

Nach bereits erfolgter Bewährung in der Praxis kann das entsprechende Wissen erweitert und interdisziplinär vertieft werden. Neben der Vermittlung von Kompetenzen, ist uns auch die Förderung und der Austausch unter den Studierenden wichtig. Unsere Absolventen arbeiten unter anderem als Entwicklungsingenieur, Qualitätsingenieur, als Safety oder Reliability Engineer sowie in weiteren Bereichen der Zuverlässigkeit- und Sicherheitstechnik.

Die Hochschule Darmstadt ist eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Deutschland. Mit der Technischen Hochschule Aschaffenburg und dem Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund (zfh) haben wir starke Partner gewinnen können, die eine reibungslose Abwicklung sowie ein fachlich hochwertiges Studium garantieren. Unsere Lehrenden setzen sich aus Professorinnen und Preofessoren der Hochschulen zusammen, ergänzt durch Expertinnen und Experten aus der Wirtschaft und Forschungsinstituten. 

 

Wie ist das Fernmaster-Studium Zuverlässigkeitsingenieurwesen strukturiert?